Heinrich Kéri: Franken und Schwaben in Ungarn

Umschlag des Buches

Der Verfasser Heinrich Kéri, wurde von verschiedenen Fachleuten wie Johann Schuth, Chefredakteur der Neuen Zeitung, Mária Kárpáti, damals Archivarin im Komitatsarchiv Seksard, Professor Dr. Lóránt Tilkovszky und sogar von der eigenen Frau angespornt, diese Sammlung von seinen Aufsätzen zusammenzustellen und sie in Buchform bei der Neue-Zeitung-Stiftung im Jahre 2002 in Budapest erscheinen zu lassen.

 

 

 

 

 

Continue reading “Heinrich Kéri: Franken und Schwaben in Ungarn”

Rainer Bendel, Norbert Spannenberger (Hg.): Kirchen als Integrationsfaktor für die Migranten im Südosten der Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert

Umschlag des Buches

Obwohl die Kirchen eine bedeutende Rolle in den Migrationsprozessen in Ungarn des 18. Jahrhunderts spielten, beschäftigten sich bisher nur wenige Abhandlungen mit diesem Thema. Der vorliegende Studienband versucht diese Lücke zu füllen und veröffentlicht 17 Arbeiten über die Frage.

 

 

 

 

 

Continue reading “Rainer Bendel, Norbert Spannenberger (Hg.): Kirchen als Integrationsfaktor für die Migranten im Südosten der Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert”