Geschenkbücher aus der Schweiz

Die schweizerische Kulturstiftung Pro Helvetia, die die Ungarndeutsche Bibliothek regelmäßig mit erlesenen Werken der zeitgenössischen Belletristik aus der Schweiz beschenkt, hat uns dieses Jahr mit einer wertvollen Büchersendung überrascht.

Unsere Bibliothek wurde um sechs Bücher erweitert, die alle im Vorjahr mit dem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet worden waren. Die meisten der Bücher wurden auf Deutsch veröffentlicht, einige sind aber auch in Dialekten geschrieben. 

Diese Schenkung ist eine gute Gelegenheit, die zeitgenössische Schweizer Literatur zu unterstützen, auf preisgekrönte, aber weniger bekannte Bücher aufmerksam zu machen und diese unserer Leserschaft zugänglich zu machen.

Die Bibliothek bedankt sich recht herzlich für die wertvolle Spende.

Gion Nándor: Rózsaméz

Der aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Nandor Gion (1941-2002) war einer der bekanntesten ungarischen Minderheitenautoren der 60er und 70er Jahre. Er wurde in Thomasberg/Szenttamás, im südlichen Teil der Batschka geboren, wo auch seine Romane spielen. Bei dem hier empfohlenen Werk handelt es sich um die Fortsetzung von Der Soldat mit der Blume, das Sie durch die Buchtipps der Ungarndeutschen Bibliothek schon kennen.

Continue reading “Gion Nándor: Rózsaméz”